Technologien

Electronic Device Description Language (EDDL)

Die Electronic Device Description Language (EDDL) ist eine in der IEC 61804 standardisierte formale Sprache zur Beschreibung von Geräten der Prozessindustrie und der Fertigungstechnik hinsichtlich ihrer automatisierungstechnischen Eigenschaften und Funktionen. EDDL wurde bereits in den 1990er Jahren entworfen, kontinuierlich weiterentwickelt und ist momentan für die Kommunikationsprotokolle

  • PROFIBUS (DP V1, PA)
  • PROFINET
  • HART
  • Fieldbus Foundation

spezifiziert.

EDDL wird von einer Applikation interpretiert, so dass ein mittels EDDL beschriebenes Gerät sich sehr leicht in Leit- und Steuertechnik integrieren lässt, da keine weiteren Installationen am System notwendig sind. EDDL deckt vorrangig die Phasen von der Parametrierung bei der Erstinbetriebnhame, über Wartungsaufgaben bis hin zur Gerätediagnose ab.

FDI-BuchEmpfohlene Literatur:
Riedl, M.; Naumann, F.:
EDDL - Electronic Device Description Language
Sprache: Englisch

Oldenbourg Verlag
ISBN 978-3-8356-3106-9

FDI und EDDL

Mit dem Konzept Field Device Integration (FDI) ist eine zukunftsfähige Technologie entstanden, die die Stärken aktueller Technologien wie EDDL aufgreift und mit neuartigen Konzepten in einer flexiblen Architektur nutzbringend verbindet. Kern von FDI ist eine auf EDDL basierte Gerätebeschreibung, in der alle Geräteparameter, deren Abhängigkeiten und Kommunikationsmöglichkeiten vermerkt sind. Darauf aufbauend lassen sich programmierte Komponenten nutzen.
 

 

Empfohlene Literatur:
Großmann, D. ; Braun, M. ; Danzer, B. ; Riedl, M.:
FDI Field Device Integration, Handbuch für die einheitliche Integrationstechnologie

VDE Verlag, Berlin, Offenbach, 2013
ISBN 978-3-8007-3513-6